Skalierbare Symbole und Icons

Lieber StepMap Nutzer,

ab heute steht Dir in Step 3 des Karteneditors die neue Funktion “Skalierbare Symbole und Icons” zur Verfügung. Das bedeutet, dass Du ab sofort eine Auswahl an Symbolen und Icons von der Größe her frei anpassen kannst (größer und kleiner ziehen), drehen kannst (360 Grad) und farblich anpassen kannst. Die alten Symbole und Icons bleiben in Step 3 ebenfalls erhalten, dabei muss man allerdings beachten, dass diese statisch sind, also nicht veränderbar in Bezug auf Ausrichtung, Farbe und Größe.

Die neue Option findest Du unter Step 3 in der rechten Navigation. Sie sieht so aus:

symbole1

Mit einem Klick auf den Button “Skalierbare Symbole und Icons einfügen” öffnet sich daraufhin ein Menü, welches wie folgt aussieht:

symbole2

Mit einem Klick auf eines der Symbole erscheint es dann in der Mitte der Karte. Dort kann man es dann anklicken (damit es aktiv ist) und anschließend verändern. Im folgenden kurzen Video haben wir anhand eines Beispiels gezeigt, wie es funktioniert. Um das Video im Vollbild zu sehen, bitte hier klicken und dann das Vollbild auswählen: https://www.youtube.com/watch?v=E3o-xcFEw4k.

Weitere Symbole und Icons folgen in den nächsten Tagen und Wochen. Viel Spaß mit der neuen Funktion!

Flächen und Formen auf Karten einzeichnen

Lieber StepMap Nutzer,

es freut uns sehr, Dir heute eine neue Funktion vorzustellen, an der wir schon lange gearbeitet haben. Es handelt sich dabei um das Zeichnen von Flächen und Formen. Ab sofort kannst Du also Kreise, Quadrate und Rechtecke auf der Karte einzeichnen. Dabei kannst Du die Größe und Farbe frei definieren, ebenso auch die Umrandung und Deckkraft. Die neue Funktion findest Du in Step 3 des Karteneditors. In den kommenden Wochen wird es noch Erweiterungen dazu geben, z.B. eine Funktion für ein Oval, Polygone, Freihand- und Linienzeichnen. Die neue Zeichenfunktion in Step 3 sieht wie folgt aus.

formen3

Hier eine Karte mit ein paar Beispielformen. Wie Du siehst, kannst Du verschiedene Farben, Größen, Formen und Umrandungen einstellen. Auch ist es möglich, Formen zu überlappen und die Transparenz (0% bis 100%) einzustellen.

stepmap-karte-testkarte-formen-und-flaechen-1392147(1)

Der Einfachheit halber haben wir das ganze in einem kurzen Video zusammengestellt. Du kannst es Dir hier anschauen. (Hinweis: Uns ist bewusst, dass es noch mehr Formen und Funktionen zu dem Thema geben kann (z.B. Polygone oder ein Freihandzeichnen); daran arbeiten wir und sie werden in den nächsten Wochen verfügbar sein).

Hier klicken um das Video direkt bei YouTube aufzurufen (größere Ansicht): http://www.youtube.com/wnolaHatch?v=y2BgQI

Was zur Zeit (Stand 12.03.2014) geht: Kreise, Quadrate, Rechtecke, Füllfarbe (0-100%), Randfarbe, Randdicke, Editieren und Löschen von existierenden Formen. Was zur Zeit noch nicht geht: Nachträgliches Verschieben einer Form, nachträgliches Zerren/Stauchen einer Form (ist in Arbeit).

 

StepMap wünscht ein frohes Fest!

Wir wünschen Euch allen an dieser Stelle ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2014. Zwar sind noch ein paar Tage vom alten Jahr übrig, aber wie so oft flog es viel zu schnell dahin. Für uns war es ein erfolgreiches und aufregendes Jahr. Die englische Version von StepMap ging im Januar 2013 online und es gab tatsächlich bereits ein paar Tage, an denen auf der englischen StepMap Seite mehr Karten erstellt wurden, als auf der deutschen (die ja nun bald 5 Jahre alt wird). Für ein kleines Team wie uns (Ben, Sebastian, Veit und Ole) ist es immer wieder erstaunlich und schön mit zu erleben, wie viele Nutzer sich persönlich bei uns melden – sei es mit Fragen, Lob oder auch Kritik – aus Deutschland, der Schweiz, Österreich, England, Frankreich, Spanien, Italien… aber auch aus Nepal (!), Jamaika (!!), Chile, Namibia, Japan, China, Neuseeland oder Australien. Wir haben ja schon immer gesagt: Landkarten brauchen Menschen auf der ganzen Welt. Karten verbinden! Wir werden uns bemühen, all jenen Nutzern gerecht zu werden, weiter auf Vorschläge zu hören und das umzusetzen, was für die Mehrheit Sinn macht. Also, her mit Euren Vorschlägen, mit Euren Ideen und Euren Fragen. Auf unsere französischen Nutzer haben wir ganz besonders gehört – seit heute ist nämlich www.stepmap.fr online. Bonjour!

In diesem Sinne, Euch allen eine schöne und ruhige Zeit. Und auf ein tolles neues Jahr 2014!

Frohe Weihnachten – Merry Christmas – Joyeux Noël
Euer StepMap-Team

 

stepmpa_team_2013_2

Von links nach rechts: Ole, Veit, Sebastian, Uwe (danke noch mal für die tolle Zeit!) und Ben

 

Wie erstelle ich eine Kartenvorlage (ein Template)?

Wer viele Karten im selben Stil (Design) erstellen möchte, kann die Vorlagenfunktion (Template) verwenden. Das bedeutet, dass man eine Vorlage erstellt, auf der grundsätzliche Einstellungen hinterlegt sind wie z.B. die Farben der Landfläche, der Meere, der Flüsse, der Seen, der Grenzen – oder z.B. auch einen topographischen oder flachen Stil. Die Erstellung einer Vorlage ist dabei denkbar einfach. Man erstellt eine Karte (wie jede andere auch). Auf jener Karte stellt man den gewünschten Stil und die Farben ein (in Step 1 und 2). Auch kann man bereits Platzhaltertexte einfügen (in Step 3).

Hier ein Beispiel für eine Karte, die als Vorlage dienen kann. Folgende Einstellungen sind darin aktiv:

  • Step 1: Relief 1 aktiviert. Farbe für “Land” und “Wasser” aktiviert.
  • Step 2: Landesgrenzen (Staatsgrenzen) auf Fareb schwarz eingestellt.
  • Step 3: Platzhalter für Große und kleine Städte eingefügt (mit entsprechender Zuweisung von Schriftgröße, Farbe und Symbol). Platzhalter für Landesname und Meeresname eingefügt.

vorlage1

Nachdem man die Karte erstellt hat, kopiert man den Link der Karte (die URL) in die dafür vorgesehene Vorlage im Bereich “Mein Profil -> Meine Kartenvorlagen“. Das Profil befindet sich unter dem Link “Mein Profil” ganz oben rechts auf der StepMap Seite. Das sieht dann wie folgt aus.

vorlage2

Im Bereich “Meine Kartenvorlagen” kopiert man dann den Link zur Karte in das dafür vorgesehen Feld. Den Link der Karte kann man sehen, indem man sich die eigene Karte im fertigen Zustand anschaut und dann aus der Adresszeile des Browsers (z.B. Internet Explorer) den Link kopiert.

vorlage3

Wenn man nun eine neue Karte erstellt, kann man direkt in Step 1 des Tools jene Vorlage auswählen und dann basierend darauf eine neue Karte erstellen. Die Platzhalter tauscht man dann einfach aus und ersetzt sie mit konkreten Titeln. Das sieht dann wie folgt aus.

vorlage4

Nachdem man dann die Vorlage aufgerufen hat und die Karte weiter editiert hat, kann das Endergebnis z.B. so aussehen. Dort sieht man nun den “gleichen Stil” wie in der Vorlage, nun aber mit anderer Zoomstufe (Deutschland) und mit konkreten Titeln (Berlin, Hannover, Deutschland, Ostsee, Nordsee) anstelle der Platzhalter aus der Vorlage.

vorlage5

Die neue Profilseite ist da!

Lieber StepMap-Nutzer,

im Laufe der Jahre ist StepMap stetig gewachsen. Neue Funktionen kamen hinzu, der Karteneditor wurde ständig erweitert und bietet nun weitaus mehr Gestaltungsfreiheit als damals, 2009, als alles begann. Mit den Erweiterungen hat ein wenig die Übersicht gelitten (denken wir zumindest), und wir haben uns daher dazu entschlossen, eine neue Profilseite zu erstellen, auf der man alle wichtigen Funktionen und Einstellungen auf einen Blick hat. Wenn man sich nun einloggt, hat man sofort Zugriff auf die acht wichtigsten Optionen:

1) Neue Karte erstellen
2) Meine Karten
3) Meine Kartenvorlagen (Templates)
4) Meine Symbole & Icons
5) Häufig gestellte Fragen
6) Neue Funktionen
7) Meine Profildaten
8) Hilfsvideo

Das Ganze sieht dann so aus:

neue_profilseite

 

Besonders hilfreich sind die Optionen “Meine Kartenvorlagen” und “Meine Symbole & Icons“. Kartenvorlagen sind besonders für diejenigen Nutzer interessant, die viele Karten erstellen wollen und dabei immer wieder auf das gleiche Grunddesign zurügreifen möchten (z.B. fest definierte Farben und Formatierungen der Karte). Nach Erstellung einer Vorlage (Template) kann man diese in Step 1 als aller erstes laden und dann weiter die Karte editieren. Unter “Meine Symbole & Icons” hingegen kann man eigene Grafiken hochladen, die man in den eigenen Karten verwenden möchte (in Step 3 des Karteneditors kann man jene Grafiken dann einfügen und platzieren).

Hier die neue Kartenvorlage (Template) Seite. Man sieht hier schon zwei Karten, die als Vorlagen hochgeladen wurden. Mittels eines Klicks auf das + Zeichen kann man weitere Vorlagen hochladen. (Bitte auf die Bilder klicken, um sie zu vergrößern).

templates

vorlage2

Und hier noch das neue “Symbole & Icons” Menü. Auch hier kann man bereits 2 Grafiken sehen, die hochgeladen wurden. Weitere kann man hochladen, indem man auf “Dateien auswählen” klickt und dann auf “Dateien hochladen“.neue_profilseite_4

Am besten, Ihr probiert einfach einmal alle neuen Funktionen aus. In den nächsten Wochen werden wir jeden einzelnen der acht neuen Menüpunkte noch etwas genauer vorstellen. Viel Spaß weiterhin beim Erstellen der Karten!