StepMap

Icons für Nachrichten, Ereignisse und Tourismus

Lieber StepMap-Nutzer,

In Step 2 kann man bekanntlich Punkte, Beschriftungen, Linien und auch Symbole auf den Karten platzieren. Bei den Symbolen gibt es nun speziell für die Bereiche Nachrichten / Ereignisse und Tourismus / Reise jeweils eine ganze Reihe neuer Symbole. Im Nachrichtenbereich sind dies klassische Elemente wie z.B. Grafiken für Erdbeben, Unfälle, Vulkane oder auch einen Atomreaktor. Im Reise- und Tourismusbereich wird es etwas „positiver“, dort findet man nun Symbole wie Hotels, Flugzeuge, Schiffe oder Strände. Ein Klick auf das gewünschte Symbol und schon erscheint es in der Mitte der Karte. Dort kann es dann freihand platziert werden.

Symbole Nachrichten / Ereignisse (zum Vergrößern bitte anklicken)

Symbole Tourismus / Reise (zum Vergrößern bitte anklicken)

Die neuen Symbole sind in Step 2 des Karteneditors unten rechts zu finden (natürlich auch wieder in drei verschiedenen Größen).

Willkommen Melanie und Robert

Wir freuen uns, Euch zwei neue Mitarbeiter von StepMap vorzustellen. Melanie und Robert sind ab sofort im Bereich Produkt und Marketing tätig. Wenn Ihr also eine Email an StepMap schickt oder uns anruft, habt Ihr vielleicht sogar einen der beiden dran. Zur Zeit konzentrieren sich die beiden noch 100% auf das Kartentool wie man auf dem folgenden Bild erkennen kann.

In Kürze werden die beiden dann wohl auch im Traum Karten erstellen können… und als Kartenexperten können Sie Euch dann auch jede Frage beantworten.

Willkommen Melanie, willkommen Robert!

Danke an alle StepMap-Nutzer

Liebe StepMap-Nutzer,

mit großen Schritten nähern wir uns dem Ende des Jahres 2011. Für das StepMap-Team ging die Zeit rasend schnell vorbei. Besonders spannend war für uns das sehr rege Feedbak von tausenden von Nutzern. Natürlich können wir nicht alle Wünsche aller Nutzer erfüllen (schon wär’s…), aber wir möchten an dieser Stellen ein paar jener Funktionen aufzählen, die Ihr vorgeschlagen habt und dir wir dann in diesem Jahr auch umsetzen konnten:

a) Die Suche innerhalb der eigenen Karten. Diese Funktion wurde natürlich besonders von jenen Nutzern gewünscht, die viele Karten erstellt haben. Mit der Suche innerhalb der eigenen Karten kommt man schneller ans Ziel. Hier der Link zum ausführlichen Artikel: http://blog.stepmap.de/kartensuche-im-bereich-meine-karten/

b) Ebenfalls von Nutzern gewünscht war die Option, Straßen einzublenden. Straßen sind ein sehr komplexes Thema und wir haben daher erst einmal mit den großen Straßen (Autobahnen) begonnen. Weitere Straßenebenen folgen im neuen Jahr. Hier der Link zum ausführlichen Artikel: http://blog.stepmap.de/strasennetz-beim-freien-kartenausschnitt/

c) In der Weihnachtszeit besonders beliebt, allerdings auch schon im Sommer von vielen Nutzern angefragt, war die Option, Karten hochauflösend zu drucken – z.B. für Fotobücher. Diese Funktion hat besonders großen Anklang gefunden. Wer also noch ein „Last Minute Geschenk“ sucht, der sollte sich den ausführlichen Artikel zum Thema „Karten für Fotobücher“ anschauen: http://blog.stepmap.de/strasennetz-beim-freien-kartenausschnitt/

Weitere Neuerungen die auf Basis von Nutzer-Feedback entstanden sind, waren die „Karte in der Karte“, der Reliefstil (also Höhenunterschiede) und die automatische Ortspositionierung.

Manche Wünsche konnten wir (noch) nicht erfüllen. So wollte z.B. ein Nutzer, dass wir die Weltzeitzonen mit als Option einblenden. Ein anderer Nutzer wollte eine runde Karte (unsere Karten haben rechteckige Formate) und wiederum ein anderer wollte, dass auch Meerestiefen zu sehen sind. Natürlich sind all das auch interessante Optionen, jedoch müssen wir immer auch entscheiden, was für die Mehrheit der Nutzer am sinnvollsten ist. Wir möchten Euch an dieser Stelle ermutigen, uns weiterhin Euer Feedback und Eure Fragen an info@stepmap.de zu senden.

Aus der Kuriositätenkiste: In Emails oder Telefonaten wurde aus StepMap auch schon mal „SiteMap“, „StepMopp“ oder „StepSite“. Ein Nutzer verwechselte uns auch mit Google Maps. Veit (Spiegelberg) und Ole (Brandenburg) haben täglichen Kundenkontakt und dort wurde aus ihren Namen „Herr Oldenburg“, „Herr Spiegelburg“, „Herr Brandenberg“, „Herr Olenburg“, „Herr Veit“ (!), „Herr Spielberg“…

In diesem Sinne wünschen wir Euch allen ein schönes und besinnliches Weihnachstfest. Wir freuen uns darauf, mit Euch gemeinsam im neuen Jahr StepMap weiter zu entwickeln.

Winterliche Grüße
Euer StepMap-Team

Von links nach rechts: Veit Spiegelberg, Thomas Gottfried und Ole Brandenburg

 

Kartensuche im Bereich „meine Karten“

Viele Nutzer von StepMap haben den Wunsch geäußert, innerhalb der eigenen Karten suchen zu könnne. Bisher bezog sich die Kartensuche ja auf alle öffentlichen Karten (also Deine Karten und die der anderen StepMap-Nutzer). Bei allgemeinen Suchbegriffen wie z.B. „Australien“ bekommt man da eine recht hohe Anzahl von Suchtreffern. Schränkt man die Suche jedoch auf die eigenen (selbst erstellten) Karten ein, dann reduzieren sich die Suchtreffer entsprechend. Das Suchergebnis wird somit eindeutiger und man kommt schneller zum Ziel.

Die Standardeinstellung bezieht sich immer auf die Suche in „allen Karten“ wie im Bild unten zu sehen.

Im Dropdown-Menü neben dem Sucheingabefeld kann man jedoch auch die Auswahl „meine Karten“ treffen. Auch dazu ein Screenshot:


Besonders diejenigen von Euch, die über ein großes Archiv an eigenen Karten verfügen, können also ab sofort bei der Suche viel Zeit sparen. Die neue Suche findet u.a. im Atlas, in Eurem Karten-Archiv und natürlich auf jeder Detailansicht einer Karte. Bedenkt bitte, dass Ihr eingeloggt sein müsst, sonst wird die Funktion „Suche in meinen Karten“ natürlich nicht angezeigt.

StepMap geht online

Wir freuen uns, Euch bei StepMap begrüßen zu dürfen. Auf diesem Bog werden wir Euch in regelmäßigen Abständen Neuigkeiten aus der Welt der Landkarten vorstellen. Sei es ein neues Feature, eine besonders schöne Karte oder Feedback und Ideen für die Zukunft. Bevor es nun losgeht, möchten wir berichten, warum wir StepMap entwickelt haben.

Landkarten sind ein universelles Kommunikationsmittel. Sei es im Reisebereich (die typische Assoziation), aber auch in den Bereichen Journalismus, Sport, Geschichte, Politik oder Hobby – überall lässt sich mittels einer Karte ein Sachverhalt oder eine Information grafisch darstellen. Oftmals vereinfacht es das Thema, welches man beschreiben möchte. Auf einen Blick erkennt man, worum es geht und was der Kern der Aussage ist.

Australien 2004
Landkarten erstellen mit StepMap

Da jeder Mensch seine persönlichen Vorlieben und Interessen hat, sollte sich dies auch in den erstellten Karten wiederspiegeln. Manch einer mag blau lieber als rot, Kreise lieber als Vierecke, Urlaubsfotos lieber als Politiknachrichten, und Audioberichte lieber als Videos. Die Liste ist unendlich lang – und ebenso umfangreich ist auch die Optionsvielfalt auf StepMap. Eben genau so, dass jeder nach seinem individuellen Geschmack eine Karte erstellen kann. Kostenlos natürlich.

Und nun zum Start hier ein paar Beispiele:

Wie sieht Eure Karte aus? In 4 simplen Schritten könnt Ihre Eure persönliche Karte erstellen. Hier geht es los.