Linien, Pfeile und Export

Lieber StepMap Nutzer,

ein kleiner Schritt für StepMap, ein grosser Schritt für Kartenersteller. Nun ja, es ist nicht ganz so dramatisch. Und ganz so klein war der Schritt auch nicht. Doch der Reihe nach. Die Verbindungslinienfunktion kennen die meisten von Euch bereits. Man kann auf einer Karte beliebig viele Punkte setzen und diese dann mittels einer Linie (gerade oder gebogen) verbinden. Ebenso kann man die Liniendicke und Farbe einstellen. Neu hinzugekommen ist nun die Funktion der gestrichelten Linie (in 3 verschiedenen Versionen) sowie eine Pfeilfunktion. Speziell für Routenbeschreibungen, Rundreisen und Kreuzfahrten bieten sich diese neuen Funktionen an. Beispiel: Man fliegt von Frankfurt nach New York und fährt dann mit dem Auto weiter nach Boston. Für die Route Frankfurt – New York kann man eine gestrichelte Linie verwenden, für die Route New York – Bosten eine durchgezogene (jeweils mit einem Pfeil, der zusätzlich die Reiserichtung anzeigt). Die neuen Funktionen findet man in Step 2 des Karteneditors in der rechten Navigation, im Bereich „Verbindungslinien“. Nachfolgend ein weiteres Beispiel, welches die verschiedenen Linien- und Pfeilarten zeigt.

Ebenfalls neu ist die vereinfachte Exportfunktion. Nachdem man eine Karte erstellt und abgespeichert hat, befindet man sich im Bereich Meine Karten. Dort kann man nun direkt auf den Link „Diese Karte exportieren, drucken oder als Grafikdatei speichern“ klicken und dann das gewünschte Exportformat auswählen.

3 Antworten auf Linien, Pfeile und Export

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.