Personalisierbare regionale Karten (Stadtpläne)

Lieber StepMap-Nutzer,

auf vielfachen Wunsch bieten wir nun auch komplett personalisierbare regionale Karten an. Regionale Karten sind z.B. ein Ausschnitt der Nordseeküste, eine Landkreiskarte oder auch ein Berliner Stadtplan. Natürlich könnt Ihr jede Region frei wählen und so nah heranzoomen wie Ihr möchtet. Ob es nun also eine Anfahrtskizze ist, eine regionale Karte zur Darstellung eines Sachverhalts oder ein detaillierter Statdplan, liegt natürlich komplett in Eurer Hand.

Neu hinzugekommen ist nun die Option, dass man alles (!) auf der Karte frei definieren kann. Beispielsweise könnte man sagen, dass man nur die größten Straßen und Wohnflächen anzeigen möchte, nicht aber Flüsse und Seen oder andere Gebäudetypen. Umgekehrt könnte man sagen, dass man z.B. nur Grünflächen hervorheben möchte, um zu zeigen wie „grün“ eine Stadt oder Region ist. Lange Rede, kurzer Sinn: Jedes Element auf der Karte kann ein- oder ausgeblendet werden und zudem noch farblich angepasst werden. Anhand der folgenden Beispiele wird dies sicherlich deutlich. Der folgende Kartenausschnitt zeigt das Zentrum von Berlin um das Brandenburger Tor herum. Der Auschnitt bleibt jeweils identisch – die Details darauf und die farbliche Hervorhebung ändert sich jeweils.

 Version 1: Straßen und Wege sind ausgeschaltet

Version 2: Starßen und Wege sind eingeschaltet – Flächen und Gebäude sind ausgeschaltet (der klassische Statdplan-Stil)

Version 3: Wie Version 2, jedoch diesmal mit einer rot eingefärbten Straße (wenn man z.B. eine Straße besonders hervorheben möchte)

Version 4: Straßen und Wege sind ausgeschaltet – Parks, Grünflächen und Erholungsgebiete werden besonders hervorgehoben

Version 5: Wie Version 4, diesmal jedoch wieder mit Straßen und Wegen und anderen Farbwerten

Die einzelnen Menüoptionen findet Ihr wie auf dem Screenshot oben zu sehen immer in der linken Navigation. Klickt einfach auf ein Hauptmenü wie z.B. Straßen. Darunter öffnet sich dann das Detailmenü mit weiteren Einzeloptionen (z.B. Landstraße, Bundesstraße, Autobahn, etc.). Ein Klick auf das Häkchen bewirkt, dass das jeweilige Kartenelement an oder ausgeschaltet wird. Ein Klick auf den Menünamen an sich öffnet ein weiteres Untermenü, welches die Farbeinstellung erlaubt.

Übrigens, ganz oben im Karteneberich gibt es auch ein Suchfeld. Gibt man z.B. Berlin ein, wird die Karte um Berlin herum zentriert und man kann dann nachträglich noch weiter hinein- oder herauszoomen.

Ihr gelangt zu den neuen regionalen Karten, indem Ihr auf „Landkarte erstellen“ klickt und dann in Step 1 des Karteneditors in der rechten Navigation ganz unten auf „zu regionalen Karten, Stadtplänen“ klickt. Die Steps 2, 3 und 4 sind wie gewohnt – Ihr könnt dann also weitere Beschriftungen, Symbole und Informationen auf der Karte einfügen. Bei Fragen könnt Ihr Euch gerne an info@stepmap.de wenden.

WICHTIGER HINWEIS: Bitte löscht Euren Browser-Cache, wenn Ihr die neuen regionalen Karten nicht seht. Es kann sein, dass dann in Eurem Cache noch die alte Version ist. Hier ein Tipp, wie man den Cache löscht: http://www.gutefrage.net/frage/wie-loesche-ich-meine-cache

10 Antworten auf Personalisierbare regionale Karten (Stadtpläne)

  • Thomas Behrmann sagt:

    Wunderbare Verbesserungen; kommen genau rechtzeitig für mein Buchprojekt!!

  • Eckhard sagt:

    Tolle Idee. Werde mal schauen, was ich verändern werde.

  • hmielenz sagt:

    Was muss ich denn tun, damit ich diese Menues zu sehen bekomme? Bin gerade online, habe meine Karte geöffnet und kann weder die Auflösung vergrößern oder zoomen (was ja Voraussetzung für mehr Details wäre) noch Objekte wählen, wie oben gezeigt.
    Das Arbeitsfenster ist auch so klein, dass es ernsthafte Kartenarbeit sehr erschwert.
    Die Meldung beim Versuch eine Karte lokal abzuspeichern:
    „… kostenpflichtige Premiumfunktion für gewerbliche Nutzer …“ verstehe ich nicht (las sich bei OpenStreetMaps irgendwie anders). Es soll irgendwie suggerieren, man könnte mit 600 x 400 Pixeln eine ernsthafte Landkarte darstellen?

  • Ole sagt:

    Wie im Blog-Post beschrieben, muss man eventuell erst den Cache leeren (Sie sehen wahrscheinlich noch eine alte Kartenversion). In Step 1 auf regionale Karten, Stadtpläne klicken – und schon geht’s los. Die Karte kann bis zu maximal 2560 x 2560 Pixel exportiert werden (also druckfähig, wenn gewünscht). Im Web-Browser lässt sich das natürlich schwer darstellen, daher ist das Editierfenster standardmäßig 640 x 640 Pixel groß, um allen Nutzern gerecht zu werden (auch denen, die noch keine hohen Auflösungen verwenden). Premiumfunktionen sind z.B. der hochauflösende Druck einer Karte oder andere Zusatzfeatures. Die Standardfunktionen sind alle kostenlos. Vielleicht einfach bei uns melden: 030 – 609 825 532. Dann klären sich solche Fragen immer direkt.

  • hmielenz sagt:

    Tut mir leid, trotz Cache nochmal auskippen (0 Bytes angezeigt) und Ctrl-Aktualisieren gelingt es mir nur, wenn ich eine neue Karte anlege.

  • hmielenz sagt:

    Damit ich hier nicht bis an mein Lebensende als oller Meckerkopp dastehe (fühle mich ja selbst schon unwohl): Ich habe eben die Version 0.1 meines Projektes online gestellt.
    http://ctgm.de/ber/
    Wer etwas Karten-Erfahrung hat, wird schnell die Probleme erkennen. Ich gebe gern zu, dass das ein schlechtes Einstiegsprojekt für stepmap war – schließlich muckerte schon mein Illustrator ständig an der Schmerzgrenze entlang. Aber das Ziel, dass jeder Bürger im Umfeld des gesamten Schutzgebietes (Acrobat-Reader-Kenntnisse vorausgesetzt) mit wenigen Mausklicks herausfinden kann (ab 400 – 600 % Vergrößerung) ob er besser sofort einen Schallschutzantrag stellt oder erst im nächsten Jahr wieder vorbeischaun muss, ist erreicht. Das geht nämlich mit den offiziellen Karten nicht.
    Ansonsten: Viel Spass beim stepmappen … oder beim map steppen?

  • Pingback: Jung, erfolgreich, innovativ: Stepmap auf Wachstumskurs :: deutsche-startups.de

  • Johanna sagt:

    Welche Möglichkeiten bietet mir stepmap für das regionale Marketing? Lassen sich Marktdaten einspeisen bzw. extern einkaufen und dann einspeisen?

  • Gerd Schwarzlose sagt:

    Das Programm bietet schon tolle Möglichkeiten und animiert zu mehr.
    Das Land Brandenburg habe ich mir über die Deutschlandkarte herausgearbeitet und farblich abgesetzt. Darin benötige ich aber auch die Grenzen der Landkreise des Landes Brandenburg und möchte diese auch farblich markieren können. Wie ist das möglich?

    • Ole sagt:

      Hallo Gerd,

      das ist leider derzeit noch nicht möglich. Die Einfärbung gilt für Staaten und für Bundesländer – nicht jedoch für Kreise oder andere regionale Untergruppen.

      Beste Grüße
      Ole

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *