Regionale Karten: Points of Interest

Ab sofort gibt es für alle regionalen Karten eine neue Option names „Points of Interest„. Das bedeutet, dass man wahlweise z.B. Restaurants, U-Bahnstationen oder Einkaufszentren anzeigen lassen kann. Insgesamt sind es ca. 60 verschiedene Points of Interest Gruppen. Beispielsweise könnte man einen Stadtplan von Berlin erstellen (und frei gestalten bzw. Farben anpassen) und darauf dann alle Hotels anzeigen. Oder man lässt sich das Straßennetz anzeigen und blendet zusätzlich alle Geldautomaten ein. Je nach Anwendungsfall kann man also sehr leicht und schnell themenspezifische Karten erstellen.

Zu finden ist die neuen Option in Step 1 des „regionalen Karteneditors“. Um dorthin zu gelangen, klickt man auf „Karte erstellen“, wähl dann „Regionale Karte / Stadtplan erstellen“ aus und hat dann direkt in Step 1 eine neue Schaltfläche, nämlich „Points of Interest„. Klickt man darauf, öffnet sich das gesamte Menü und man kann dann z.B. eine Gruppe auswählen (oder auch eine Kombination aus vielen Gruppen).

Beispielkarte mit Points of Interest (bitte zum vergrößern anklicken)

Beispielkarte mit der Option „Restaurants“ im „Points of Interest“ Menü (bitte zum Vergrößern anklicken)

Natürlich können der Kartenausschnitt, die Optik und die Detailstufe frei gewählt werden. Manch einer möchte vielleicht grüne Straßen, astelle von gelben. Der nächste möchte wiederum Gebäude auf den Karten anzeigen, während andere wiederum weniger Details bevorzugen. Ob nun als Anfahrtskizze, als Standortkarte, als Restaurantfinder, als reiner Straßenplan, als Präsentation… es gibt unendlich viele Kombinations- und Darstellungsmöglichkeiten. Viel Spaß damit 😉

9 Antworten auf Regionale Karten: Points of Interest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.